Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kristin J. Forbes

Associate Professor of International Management, Massachusetts Institute of Technology (MIT)/Sloan
Land: USA
Alter: 32
Sie ist jünger als die meisten ihrer MBA-Studenten an der Sloan School of Management am weltberühmten MIT (Massachusetts Institute of Technology), wo sie als Associate Professor of International Management unterrichtet. Trotzdem umfasst die Liste ihrer Veröffentlichungen, Zeitungs- und Konferenzbeiträge, sowie akademischer Preise und Ehrungen bereits mehrere Seiten, was ihr einen Namen als Expertin für Währungskrisen eingebracht hat.Eine Elfenbeinturm-Wissenschaftlerin ist sie trotzdem nicht: Die Studenten der Elitehochschule wählten die sportliche 32-Jährige, die auch auf Berufserfahrung im Investmentbanking bei Morgan Stanley und der Weltbank hat, im letzten Jahr zum "Teacher of the Year". Und die US-Regierung holte sie vorübergehend als Deputy Assistant Secretary ins Finanzministerium nach Washington, wo sie eine neue Abteilung (Office of Quantitative Policy Analysis) aufbaute, die sich mit den Schockwellen befasst, die z.B. Finanzkrisen in Schwellenländern, wie etwa Argentinien, auf die internationalen Finanzmärkte aufüben.

Die besten Jobs von allen

"Mein langfristiges Ziel ist es," sagt Forbes und liegt damit ganz auf der Linie des World Economic Forum ("Committed to Improving the State of the World"), "dass die Ergebnisse akademischer Forschung politische Entscheidungen bei internationalen und Entwicklungshilfe-Themen beeinflussen, und so dazu beizutragen, den Lebensstandard von Menschen rund um den Globus zu heben."
Dieser Artikel ist erschienen am 10.12.2002