Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kreativität in Büchern

Mittelmäßige Ideen? Zeitverschwendung, sagen Anja Förster und Peter Kreuz. Das Duo prangert Selbstzufriedenheit bei Unternehmern an und stellt in flapsig-aufrüttelndem Ton Dutzende Querdenker vor. Interessante, prominente Beispiele. Nur: Echte Tipps, die eigene Kreativität zu steigern, geben die Autoren nicht. Alles, außer gewöhnlich, Econ, 22 Euro.

Woher stammt der Begriff Kreativität? Wie fördert man sie? Welche Rolle spielt sie in Beziehungen? Professor Rainer M. Holm-Hadulla nähert sich dem Thema ganzheitlich, er geht auf Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst ein. Sein Fazit: "Kreativität ist von großer praktischer Bedeutung im Alltag eines jeden Menschen." Kreativität. Konzept und Lebensstil, Vandenhoeck & Ruprecht, 23 Euro.

Wissenschaftlich und analytisch untersucht Michael Knieß die Kreativität, er erklärt die Grundlagen, verweist auf die Ergebnisse anderer Forscher. Aber im Vordergrund stehen praktische, spielerische Übungen und Methoden. Knieß' Versprechen: Damit lässt sich auch Ihre Kreativiät steigern. Kreativitätstechniken. Methoden und Übungen, Beck, 9,50 Euro.
Dieser Artikel ist erschienen am 03.01.2008