Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Konferenz zu Fremdsprachen in der internationalen Wirtschaft

Ihre Geschäftspartner sprechen Japanisch, Türkisch oder Englisch? Sie wollen sich mit ihnen unterhalten können und internationale Geschäfte erfolgreich abwickeln? Dann bietet sich ein Besuch der ?Konferenz für Fremdsprache in der internationalen Wirtschaft? an.
Ihre Geschäftspartner sprechen Japanisch, Türkisch oder Englisch? Sie wollen sich mit ihnen unterhalten können, ohne dabei in ein Fettnäpfchen zu treten? Kurz: Sie wollen auch international Geschäfte erfolgreich abwickeln? Dann bietet sich ein Besuch der ?Konferenz für Fremdsprache in der internationalen Wirtschaft? an. Vom 19. bis 21. Mai kann jeder teilnehmen: vom Personalberater über den Weiterbildungsexperten bis zum Journalisten sind alle angesprochen, die ihren beruflichen und wirtschaftlichen Erfolg international ausbauen möchten. Der Austragungsort ist das Radisson SAS Hotel in Düsseldorf.Das Angebot reicht von computergestützten und traditionellen Sprachtrainings und -tests bis zu Übersetzungen und Methoden des Fremdsprachenlernens. Von den internationalen Fachkräften aus Bildung und Wirtschaft soll darüber hinaus auch interkulturelle Kompetenz geschult werden: ?Stellen Sie sich vor, Sie sitzen mit Ihren japanischen Geschäftspartnern zu Tisch und tauschen anschließend die Visitenkarten aus. Sie notieren sich die E-Mail-Adresse auf der Karte des Japaners, weil sie dort nicht abgedruckt ist. Ihr Partner wird aufgrund dieser - aus japanischer Sicht - groben Unhöflichkeit stinksauer sein.? Über solche kulturellen Eigenheiten informiert zu sein, sei für internationale Geschäfte äußerst wichtig, so Gesa Noorman, Projektmanagerin beim Veranstalter ICWE (International Conferences Workshops and Exhibitions).

Die besten Jobs von allen

Mit vorbereitenden Workshops beginnt die Konferenz am 19. Mai. In der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am 20. Mai hält Ian McMaster, Chefredakteur von Business Spotlight, einen Vortrag mit dem Titel: ?Business English: What do Germans need??Die Kosten für die Teilnahme betragen 180 Euro für Studenten und für alle sonstigen Interessierten 450 Euro. Wer an einem der Vorbereitungsworkshops teilnehmen will, muss eine Gebühr zwischen 100 und 120 Euro zahlen. Weitere Informationen zu Konferenz, Workshops und Anmeldung gibt es unter www.sprachen-beruf.com
Dieser Artikel ist erschienen am 15.05.2003