Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kinderlose zur Kasse

Ab 1.1.2005 müssen kinderlose Arbeitnehmer 0,25 Prozentpunkte mehr in die Pflegeversicherung einzahlen: also 1,1 Prozent, statt wie bisher 0,85 Prozent ihres Bruttoeinkommens. Ausgenommen sind unter 24-Jährige und Langzeitarbeitslose. Zudem müssen gesetzlich Krankenversicherte ab 1.7.2005 0,9 Prozentpunkte mehr Beitrag zur Finanzierung des Zahnersatzes und einen Teil des Krankengeldes bezahlen. Die Zahnzusatzversicherung ab 1. Januar ist jedoch damit vom Tisch.
Dieser Artikel ist erschienen am 26.10.2004