Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Keine Weltspitze

Deutsche Hochschulen können im weltweiten Vergleich nur schwer mithalten. In der neuen Rangliste "Academic Ranking of World Universities" 2007 der Universität Shanghai landet die beste deutsche Hochschule, die Ludwigs-Maximilians-Universität in München, erst auf Platz 53.

Immerhin schaffen aber noch fünf weitere Universitäten aus der Bundesrepublik den Sprung in die "Top 100": die Technische Universität München (56) sowie die Universitäten Heidelberg (65), Göttingen (87), Freiburg (94) und Bonn (99).

Die besten Jobs von allen


Die Spitzenplätze teilen erneut die Elite-Universitäten aus den USA und Großbritannien unter sich auf: Harvard und Stanford sowie die University of California in Berkeley belegen die vordersten Plätze, gefolgt vom britischen Cambridge (4), dessen Erzrivale Oxford auf dem 10. Platz landet.

Das Shanghai-Ranking stützt sich vor allem auf Forschungsleistungen und bewertet dazu unter anderem die Zitierhäufigkeit in wissenschaftlichen Texten sowie die Anzahl von Nobelpreisträgerinnen und -trägern unter Lehrenden und Alumni.

Quelle: Institute of Higher Education, Shanghai Jiao Tong University

Infos zum Ranking: ed.sjtu.edu.cn
Dieser Artikel ist erschienen am 01.09.2007