Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Keine Versetzung ohne Ansage

Arbeitnehmer dürfen nicht ohne Begründung auf eine andere Stelle als im Arbeitsvertrag vorgesehen versetzt werden, auch dann nicht, wenn der Vertrag eine ausdrückliche Versetzungsklausel enthält. Das entschied jetzt das Arbeitsgericht Frankfurt gegen eine französische Großbank. Eine Versetzung muss für den Arbeitnehmer nachvollziehbar sein, und das geht nur, wenn er die Gründe auch kennt.
AG Frankfurt 9 Ca 4956/02
Dieser Artikel ist erschienen am 27.06.2003