Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Keine equis-Akkreditierung

Die (EBS) aus Oestrich-Winkel im Rheingau erhält nach monatelangem Prüfungsprozess nicht die equis-Akkreditierung der European Foundation for Management Development (EFMD). Damit wird der privaten Wirtschaftshochschule die Zertifizierung der maßgeblichen Business-School-Akkreditierungsorganisation in Europa verweigert.

Die Negativentscheidung kommt für die EBS zu einem kritischen Zeitpunkt. Die Wirtschaftshochschule, die mit ihrem grundständigen Wirtschaftsstudium (Erststudium) gute Plätze auf den einschlägigen Rankings belegt, drängt nun auch auf den MBA-Markt.

Die besten Jobs von allen


Dort aber gelten internationale Spielregeln, und eine erfolgreiche Qualitätsprüfung durch eine der beiden international maßgeblichen Akkreditierungsorganisationen, der europäischen EFMD oder der US-amerikanischen AACSB, ist Standard.

Auch die wichtigsten Wettbewerber der EBS auf dem deutschen MBA-Markt, die privaten Hochschulen ESCP-EAP (Berlin), GISMA (Hannover), Handelshochschule Leipzig (HHL) und WHU (Koblenz), sowie die staatlichen Universitäten Frankfurt, Mannheim und St. Gallen sind entweder equis- oder AACSB-akkreditiert

Quelle: Handelsblatt, Düsseldorf.
Dieser Artikel ist erschienen am 22.03.2008