Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kein Anbau für Gäste

Ein Ausländer, der sein Erststudium in Deutschland abgeschlossen hat, hat keinen Anspruch auf ein Zweitstudium. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz entschieden. Der Absolvent müsse vielmehr in seine Heimat zurückkehren, um sein Wissen dort anzuwenden. Nach Meinung der Richter bestünde sonst Gefahr, dass sich Gäste "als ewige Studenten" einen Daueraufenthalt in Deutschland sichern wollten.

Verwaltungsgericht Mainz ­ 4 L 568/03.MZ
Dieser Artikel ist erschienen am 09.09.2003