Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Karrierechance Finanzdienstleister

In den kommenden fünf Jahren ist bei Banken und Versicherungsunternehmen ein Stellenabbau zu erwarten. Die Branche geht davon aus, zehn Prozent weniger Mitarbeiter als heute zu brauchen. Allerdings ist Job nicht gleich Job: Finanzdienstleister wie unabhängige Vermögensverwalter oder Finanzberater werden voraussichtlich deutlich mehr Leute einstellen. Sie gehen zum Teil von einem Stellenplus von mehr als zehn Prozent aus. Fachhochschul- und Universitätsabsolventen werden in wachstumsträchtigen Geschäftsfeldern wie Beratung, Vermögensverwaltung, Wertpapierhandel künftig verstärkt gesucht. 1998 gab es in Westdeutschland 670.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in Kreditinstituten, 1997 in Ostdeutschland knapp 90.000. In Versicherungsunternehmen gab es 1998 im Westen 267.000, 1997 im Osten etwas über 20.000 Beschäftigte.

Quelle: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Studie zur Beschäftigungsentwicklung im Finanzsektor im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Die besten Jobs von allen


Infos:
Dr. Peter Westerheide
Telefon: 06 21/12 35-1 46
E-Mail: westerheide@zew.de
Dieser Artikel ist erschienen am 04.09.2001