Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kampf um die Besten

Reiche Privatkunden sind ein gutes Geschäft für die Bankenbranche, die auf dem Gebiet der Vermögensbildung zurzeit kräftig expandiert. Doch es fehlt an qualifizierten Beratern, um die vermögende Klientel auch bei der Stange zu halten.
Rund 2.000 solcher hoch spezialisierten Berater gibt es, etwa die gleiche Zahl wird laut McKinsey aktuell benötigt. Problem: Wer Kunden mit mehr als einer Million Euro Kapital betreut, muss Erfahrung haben.

?Hier geht es nicht nur darum, Produkte zu verkaufen, sondern auch um steuerliche Aspekte, Nachfolgeregelungen, Immobilien und internationale Kenntnisse?, sagt Anke Hoffmann, Geschäftsführerin von Kienbaum Berlin. ?Der Berater sollte unter Beweis gestellt haben, dass er Kunden über mehrere Jahre an sich binden kann.?

Die besten Jobs von allen


Diese Qualität besitzen aber nur wenige. Absolventen finden trotz Gehältern von über 90.000 Euro plus Boni den Dienst am Endkunden oft mühselig und favorisieren das Investmentbanking.
Dieser Artikel ist erschienen am 30.03.2007