Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Junguntermehmer in China gefördert

Die spanische Business School IESE (Barcelona) will künftig auch Jungunternehmer in China fördern. Unter der Führung von Professor Pedro Nueno hat sich die Top-Schule, die bereits 1974 den ersten Kurs in Entrepreneurship anbot, zu den führenden Hochschulzentren für Unternehmensgründung in Europa entwickelt. Ein eigener Investmentfonds (FINAVES) mit sechs Millionen Euro Wagniskapital unterstützt Unternehmensgründungen von IESE-Absolventen. In Verbindung mit der China-Europe International Business School (CEIBS) in Shanghai will IESE nun auch junge Chinesen unterstützen. Ein IESE-Absolvent ist unterdessen auch in Deutschland aktiv. Der Türke Dogan Gündogdu bietet mit seinem Startup-Unternehmen DVM-Capital (Frankfurt/Köln) Finanzdienstleistungen für die 2 Millionen Deutschtürken an.
Dieser Artikel ist erschienen am 21.09.2003