Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Jobmesse Stuttgart

Für Studenten und Absolventen, schwerpunktmäßig aus Baden-Würtemberg.
Veranstalter:
Förderkreis Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart e.V.
c/o Universität Stuttgart
Lehrstuhl Finanzwirtschaft
Kronenstraße 39
70174 Stuttgart

Kontakt:
Dipl.-Volksw. Philipp Lindenmayer
Tel.: 0711 / 218 460-00
Fax: 0711 / 218 460-09
Email: lindenmayer@jobmesse-stuttgart.de

Die besten Jobs von allen


Veranstaltungsort:
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Str. 19
70174 Stuttgart

Branche:
Branchenübergreifend

Bewerbungsschluss:
15. März 2004

Die Bewerber:
Die Jobmesse Stuttgart richtet sich an Studenten und Absolventen aller Fachrichtungen und Semester von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien schwerpunktmäßig aus Baden-Württemberg.

Die Unternehmen:
Mehr als 30 Unternehmen verschiedener Branchen und Größe werden erwartet. Letztjährige Teilnehmer waren u.a.: DaimlerChrysler AG, Siemens AG, Trumpf GmbH & Co. KG, Robert Bosch GmbH, Dr. Ebner, Dr. Stolz und Partner GmbH, PricewaterhouseCoopers, Ernst & Young AG, Allianz AG, Porsche AG, Sparkassen Finanzgruppe, Deloitte & Touche, Dresdner Bank AG u.v.m.

Die Kosten:
- Basispaket (6 m² Standfläche, Teilnahme von 3 Personen am Stand (incl. Catering), 1 Parkplatz, Strom) 800 / 600* ?
- Unternehmenspräsentation 250 / 150* ?
· Mitglieder erhalten ermäßigte Preise
Nähere Infos siehe Webpage.

Die Plattform:
Der Förderkreis Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Intensivierung des Erfahrungsaustausches zwischen Wissenschaft und Praxis verschrieben hat. Durch
- die Veranstaltung von Vorträgen,
- die Organisation und finanzielle Unterstützung von Arbeitskreisen,
- die Ausrichtung des Stuttgarter Unternehmergesprächs,
- die Organisation der Jobmesse Stuttgart,
- den Aufbau von Forschungskapazitäten und die Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten soll der Kontakt zwischen Unternehmen und Universität intensiviert und die betriebswirtschaftliche Ausbildung im Studiengang "technisch-orientierte Betriebswirtschaftslehre" verbessert werden. Mitglieder des Förderkreises sind Firmen, Privatpersonen, Institutsleiter, Studenten und Absolventen des Studiengangs "technisch-orientierte Betriebswirtschaftslehre", die an den Vortrags- und Tagungsveranstaltungen teilnehmen und in den Arbeitskreisen mitarbeiten.
Oberstes Gremium des Vereins ist der Vorstand. Der Vorstand wird bei der Erfüllung seiner Aufgaben durch das Kuratorium beraten. Bei ständig steigenden Mitgliederzahlen verfügt der Förderkreis Betriebswirtschaft zur Zeit über ca. 225 Privatmitglieder und ca. 75 Firmenmitglieder, darunter zahlreiche namhafte Firmen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Internet:
http://www.uni-stuttgart.de/fkbw/
Dieser Artikel ist erschienen am 09.02.2004