Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Jeder zweite verliebt sich am Arbeitsplatz

Deutsche Büros sind die Partnerbörse Nummer eins: Bei jedem zweiten Deutschen (55 Prozent) hat es am Arbeitsplatz schon mal gefunkt; fast jeder Dritte (28,2 Prozent) hatte bereits eine Affäre mit einer Kollegin oder einem Kollegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Online-Umfrage des Job- und Wirtschaftsmagazins Junge Karriere unter 798 Teilnehmern.

In vielen Fällen bleibt es nicht beim harmlosen Flirt: Gut ein Viertel der Befragten (26,3 Prozent) gaben an, Sex im Büro gehabt zu haben. 40 Prozent der Umfrageteilnehmer würden dagegen nie eine Affäre mit Kollegen oder Vorgesetzten anfangen.

Die besten Jobs von allen


Dabei gehören Flirts, Affären und Beziehungen am Arbeitsplatz in den meisten deutschen Unternehmen zum Alltag, wie eine exklusive Umfrage von Junge Karriere unter den 350 größten deutschen Firmen, darunter Bayer, Sony, Deutsche Bahn, BMW, Otto und die Werbeagentur BBDO, zeigt: Immerhin 79 Prozent der Unternehmen gaben an, der Liebe im Büro offen und tolerant gegenüber zu stehen. Nur 21 Prozent der befragten Unternehmen befürchten, Leistung und Arbeitsatmosphäre könnten unter den Gefühlen leiden. Stört ein Büropärchen allerdings den Betriebsfrieden, sind zwei Drittel der Arbeitgeber (66 Prozent) der Meinung, die beiden durch Versetzung besser zu trennen.

Umfrage: So treiben es die Deutschen am Arbeitsplatz

Ich habe mich am Arbeitsplatz schon mal verliebt.   55,0 %
Ich würde nie eine Affäre mit Kollegen oder Vorgesetzten anfangen.   40,1 %
Ich hatte schon mal eine Affäre mit einer/ einem Kollegin/Kollegen.   28,2 %
Ich hatte schon mal Sex im Büro.   26,3 %
Ich hatte schon mal eine Affäre mit einer/einem Vorgesetzten.   5,4 %


Quelle: Online-Umfrage unter 798 Teilnehmern auf www.karriere.de
Mehrfachnennungen möglich

Die August-Ausgabe von Junge Karriere erscheint am 23. Juli 2004.
Dieser Artikel ist erschienen am 20.07.2004