Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Jeder Vierte zieht Landleben generell vor

Großstadt adé: Für einen besseren, gut bezahlten Job würden fast 90 Prozent der Arbeitnehmer die Großstadt verlassen und in die Provinz ziehen. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage des Job- und Wirtschaftsmagazins Junge Karriere in Kooperation mit dem Internet-Stellenmarkt des Karriere-Netzwerks Monster Deutschland (www.monster.de) unter 2.915 Teilnehmern.Hauptargument für den Ortswechsel sind Gehalt und Karrierechancen: Gut 40 Prozent der Befragten würden der Großstadt den Rücken kehren, wenn sie im neuen Job mehr verdienen oder die neue Stelle einen Karrieresprung bedeutet. Schließlich locken Unternehmen, die ihren Sitz in der Provinz haben, wie beispielsweise Bertelsmann (Gütersloh), SAP (Walldorf) oder Audi (Ingolstadt) mit Zusatzleistungen, großen Marken und ausgezeichneten Jobperspektiven. Fast jeder vierte Befragte ist sogar bereit, für einen Job überall hinzugehen.

Die besten Jobs von allen

Ein Viertel der Befragten braucht man dagegen gar nicht erst vom Leben in der Provinz zu überzeugen: Sie gaben an, sowieso viel lieber fernab von Großstadtlärm und Metropolen-Stress zu wohnen. Nur elf Prozent würden dagegen unter gar keinen Umständen das Stadtleben aufgeben.Umfrage: Unter welchen Umständen würden Sie einen Job in der Provinz annehmen?
Jederzeit ? ich wohne viel lieber in der Provinz. 25 %
Jederzeit ? für einen Job gehe ich überall hin. 23 %
Nur wenn ich mehr verdiene als jetzt. 22 %
Nur wenn meine Karrierechancen steigen. 19 %
Niemals. 11 %
Quelle: Online-Umfrage unter 2.915 Teilnehmern von Junge Karriere in Kooperation mit monster.de.Mehr Informationen zum Thema Arbeiten in der Provinz sowie ein Unternehmensquartett mit 24 Unternehmen aus der Provinz zum Rausnehmen und sofort Losspielen gibt es in der Mai-Ausgabe von Junge Karriere. Das Magazin ist ab dem 23. April im Zeitschriftenhandel erhältlich.
>> Hier finden Sie Ihre nächste Verkaufsstelle
Dieser Artikel ist erschienen am 21.04.2004