Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

IT-Branche schafft die meisten Jobs


Trotz Krise der New Economy hat sich die IT-Branche in Deutschland als Jobmaschine Nummer eins etabliert. Hatten die Firmen der Informationstechnologie bereits 1999 erstmals die Autoindustrie als größte Jobmaschine abgelöst, hat sich der Trend fortgesetzt. Mit rund 16.600 neuen Jobs stellten die Autobauer im Jahr 2000 zwar wieder ähnlich viele Mitarbeiter ein wie 1999, die IT-Unternehmen schufen jedoch 21.100 zusätzliche Stellen ? ein Plus von 8.000 gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt meldeten die 250 erfolgreichsten Arbeitsplatzschaffer rund 80.000 zusätzliche Stellen.

Quelle: Umfrage der Wirtschaftswoche unter 2500 deutschen Unternehmen
Dieser Artikel ist erschienen am 12.03.2001