Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

IT-Branche profitiert von Weiterbildung


1,9 Milliarden Mark setzte die Bundesanstalt für Arbeit im vergangenen Jahr für die berufliche Qualifikation Arbeitsloser in Berufen der Informationswirtschaft ein, um dem gestiegenen Fachkräftebedarf der Branche gerecht zu werden. Damit entfiel jede siebte Mark des Etats der Nürnberger Behörde für Fortbildungen und Umschulungen in Höhe von 13 Milliarden Mark auf die Qualifizierungsoffensive im IT-Bereich. Nach Ansicht der Behörde ein voller Erfolg: Über 70 Prozent der Teilnehmer erhielten nach der Qualifizierung einen Job, zum Beispiel als Netzwerkadministrator oder Systemtechniker.

Quelle: Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg
Dieser Artikel ist erschienen am 30.01.2001