Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Interkultureller Austausch zwischen Asien und Deutschland

Mit Far East Bridge ist ein Unternehmen an den Start gegangen, das sich auf den Austausch sowie die Kontaktaufnahme zwischen dem deutschen sowie asiatischen Markt spezialisiert hat. Far East Bridge hilft sowohl Selbstständigen als auch Studenten bei der Vermittlung eines Arbeitsplatzes beziehungsweise bezahlten Praktikantenstellen im Austauschland.

Das Unternehmen arbeitet im Bereich Relocation sowie in der Betreuung von asiatischen Delegationen in Deutschland. So unterstützt Far East Bridge Privatpersonen oder Firmen beispielsweise bei der Organisation des Umzuges, der interkulturellen Betreuung und bei behördlichen Formalitäten jeglicher Art.

Die besten Jobs von allen


Außerdem greift Far East Bridge Studenten, Absolventen und Young Professionals durch die Vermittlung von Traineeprogrammen, Diplomarbeiten, kulturellen Austauschprogrammen oder bezahlten Praktika unter die Arme.

Wer an einer Vermittlung interessiert ist, sollte an einer deutschen Fachhochschule oder Universität eingeschrieben sein oder sein Studium bereits abgeschlossen haben. Des Weiteren sollten Interessenten der englischen Sprache oder der Sprache des jeweiligen Austauschlandes mächtig sein und sich mindestens acht bis zwölf Monate vor dem gewünschten Beginn des Auslandaufenthaltes anmelden.

Mehr Informationen: www.fareastbridge.de
Kontakt: cf@fareastbridge.com
Dieser Artikel ist erschienen am 13.09.2004