Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Innovationsmanager

Martin Schaeffer
Der Innovationsmanager gehört zu den kreativen Köpfen der Marketingbranche und ist vor allem für die Entwicklung neuer Produkt- und Serviceideen verantwortlich.
Branche
Der Innovationsmanager gehört zu den kreativen Köpfen der Marketingbranche und ist vor allem für die Entwicklung neuer Produkt- und Serviceideen - nicht der Produkte und Dienste selbst - verantwortlich.

Aufgaben
Bei seiner Tätigkeit ist der Innovationsmanager besonders auf die Kontakte mit internen und externen "Zuarbeitern" angewiesen, deren Vorschläge er aufgreift und zu marktfähigen Angeboten weiterentwickelt. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Koordination des betrieblichen Vorschlagswesens, der Aufbau und die Pflege von Kontakten zu Forschungseinrichtungen und Hochschulen, aber auch die zielgerichtete Recherche nach neu entwickelten Techniken und Verfahren, etwa im World Wide Web oder auf Erfindermessen.

Die besten Jobs von allen


Einige Arbeitgeber erwarten von ihren Innovationsmanagern den Aufbau und die Betreuung von regelrechten Beziehungsnetzwerken bzw. Kooperationsprojekten sowie die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Betätigungskonzepte - also die Wahrnehmung strategischer Aufgaben.

Voraussetzungen
Nötig ist ein abgeschlossenes Studium der Ingenieurs- oder Naturwissenschaften bzw. (Wirtschafts-) Informatik, abgerundet durch umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Schlüsselqualifikationen sind weiterhin verhandlungssicheres Englisch, analytisches und konzeptionelles Denken, eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung sowie natürlich Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke.
Dieser Artikel ist erschienen am 03.08.2001