Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ingenieure und Naturwissenschaftler erobern Führungspositionen

Wer Karriere in Unternehmen machen will, muss nicht zwangsläufig Jura oder BWL studieren. Auch Naturwissenschaftler und Ingenieure haben das Zeug zum Chef. Nur 13 von 30 Vorstandsvorsitzenden der Dax-Unternehmen sind nach einer aktuellen Umfrage von Handelsblatt Junge Karriere Betriebswirte oder Juristen.

Fast ebenso viele, nämlich 14, haben einen Abschluss als Ingenieur oder Naturwissenschaftler. Drei brachten es sogar ganz ohne Hochschulexamen an die Spitze. Auch ein Blick auf die Ausbildungswege der gut 200 Vorstandsmitglieder der 30 größten deutschen Unternehmen bestätigt, dass ein Wirtschafts- oder Jurastudium längst kein Garant für eine erfolgreiche Führungskarriere ist.

Die besten Jobs von allen


Nur 45 Prozent haben ein typisches Wirtschaftsstudium absolviert, 22 Prozent sind Ingenieure und 14 Prozent haben Mathematik, Physik, Biologie, Chemie oder eine andere Naturwissenschaft studiert. Ohne Studium haben es immerhin fünf Prozent in den Dax-Vorstand geschafft

Quelle: Handelsblatt Junge Karriere.
Mehr zu diesem Thema gibt's in der neuen Ausgabe. Jetzt am Kiosk.
Dieser Artikel ist erschienen am 06.03.2008