Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ingenieure können wählen

Künftige Ingenieure haben gute Aussichten, sich ihren Arbeitsplatz aussuchen zu können. Bis 2010 werden jedes Jahr lediglich 33.000 Absolventen die Hochschulen verlassen - in den neunziger Jahren waren es noch jeweils 42.000. Angehende Ingenieure wollen am liebsten für ein IT-Unternehmen arbeiten - jeder Fünfte möchte dort arbeiten. Die Automobilindustrie steht auf Rang zwei, gefolgt von der Elektro-Industrie, in der jeder zehnte Befragte nach dem Studium arbeiten will. Projektleitung, -betreuung, Forschung, Entwicklung und Konstruktion sind die Felder, in denen junge Ingenieure beim Berufsstart arbeiten wollen. 17 Prozent streben eine Führungsposition an. Auf lange Sicht kann sich rund ein Viertel der Befragten auch eine Tätigkeit als Freiberufler oder Unternehmer vorstellen.

Quelle:
Ires-Studie, VDI-Verlag: Die künftige Berufswelt aus Sicht der Ingenieurstudenten.
Umfrage unter 300 Fachstudenten. Einen Auszug aus der Studie gibt es unter:
http://www.vdi-nachrichten.com/extra/berufswelt/Berufswelt_IRES.pdf
Dieser Artikel ist erschienen am 12.08.2002