Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

In der Chemie fehlen Frauen

In den Führungsetagen von Chemieunternehmen sind Frauen immer noch in der Minderheit. Nur 32 Prozent der dort beschäftigten Frauen sind leitende Angestellte. Der Wechsel in andere Unternehmensbereiche ist für Frauen aber genauso selbstverständlich möglich wie für Männer. Im Job haben bislang 32 Prozent der Frauen und 56 Prozent der Männer an karrierefördernden Angeboten wie Job-Rotation oder Projektarbeit teilgenommen. Einen Auslandsaufenthalt hatten gut elf Prozent der Frauen und etwas über 21 Prozent der Männer bereits beendet. Mit ihrer bisherigen beruflichen Entwicklung sind über 63 Prozent der Frauen und über 75 Prozent der Männer zufrieden.

Quelle:
Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie. Umfrage unter 1.325 Führungskräften und Führungsnachwuchskräften.
Internet: www.vaa.de
Dieser Artikel ist erschienen am 28.08.2001