Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Immer weniger Lehramtsstudenten

Das Interesse am Lehramtsstudium lässt nach: Nur noch knapp 24.000 Erstsemester schrieben sich im Studienjahr 2000 ein, ein Drittel weniger als zehn Jahre zuvor. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) warnt daher vor einem gravierenden Lehrermangel in den nächsten fünf bis zehn Jahren: Bis zu 4.000 Lehrkräfte könnten demnächst fehlen. Besonders betroffen seien die naturwissenschaftlichen Fächer und Mathematik, da die meisten angehenden Pädagogen sich lieber in Richtung Sprach- und Kulturwissenschaften orientierten, so das Institut. Noch ist die Lehrer-Knappheit auf dem Arbeitsmarkt allerdings nicht spürbar: Derzeit sind rund 18.000 Lehrkräfte arbeitslos.
Dieser Artikel ist erschienen am 18.01.2002