Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Im Ziel mit 28

Rund 6,6 Jahre an der Uni oder 5,2 Jahre an der Fachhochschule haben die Absolventen des Jahrgangs 2002 bis zum Abschluss gebraucht. Das Durchschnittsalter betrug laut Statistischem Bundesamt 28 Jahre. Fast die Hälfte erwarb ein Uni-Diplom oder einen vergleichbaren akademischen Grad, knapp ein Drittel ein FH-Diplom. Elf Prozent schlossen ein Lehramtsstudium ab, elf Prozent eine Promotion und zwei Prozent ein Bachelor- oder Masterprogramm. Am beliebtesten waren Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit 33 Prozent.
Dieser Artikel ist erschienen am 11.10.2003