Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Herr der Verhüter

Die Fragen stellte Martin Roos
Jan Vinzenz Krause, 27, will mit Präservativen groß rauskommen. karriere sprach mit dem Kondomberater über seine Geschäftsidee, XL-Größen und Kekse.
karriere: Hallo Herr Krause, ich dachte immer: "An der Nase eines Mannes erkennt man seinen..." Wozu braucht man da noch einen Kondomberater?
Jan Vinzenz Krause: Weil die Nase als Messgröße nicht zuverlässig ist. Außerdem geht es ja um die Größe des Kondoms und Sie werden es vor Gebrauch wohl kaum erst einmal über Ihre Nase stülpen, um festzustellen, ob es passt.
Hallo Herr Krause, ich dachte immer: "An der Nase eines Mannes erkennt man seinen..." Wozu braucht man da noch einen Kondomberater?

Jan Vinzenz Krause: Weil die Nase als Messgröße nicht besonders zuverlässig ist. Außerdem geht es ja um die Größe des Kondoms und Sie werden es vor Gebrauch wohl kaum erst einmal über Ihre Nase stülpen, um festzustellen, ob es passt


Aber die meisten Benutzer von Kondomen wissen doch nach ein paar Mal, welches am besten sitzt.

Eben nicht. In einer Studie haben wir Kondom- und Penisgröße von 2.539 Männern untersuchen lassen. Das Ergebnis: Die meisten Männer benutzen das falsche Kondom

Die besten Jobs von allen



Zu groß oder zu klein?

Beides. Sehen Sie, Kondomkauf sollte man so ernst nehmen wie Schuhe anprobieren. Sie gehen ja auch nicht in einen Schuhladen und kaufen sich ein Paar der Größe 45, obwohl sie nur Schuhgröße 42 haben. Kondome, die passen, sind sicherer und machen mehr Spaß


Im Schuhgeschäft ziehe ich meine Schuhe aus, um die Füße rauszuholen. Muss man bei Ihnen da auch was rausholen?

Nee. Ich bin weder Urologe noch Pornoproduzent. Bei uns ist alles schön anonym. Sie rufen bei uns an und ich berate Sie. Penislänge und -umfang können Sie ganz für sich im stillen Kämmerlein abmessen. Die Daten geben Sie ohne Nennung ihres Namens auf unserer Homepage ein, erhalten per Mausklick die für Sie passenden Angebote verschiedener Kondomhersteller und können diese dann per Internet bestellen


Die Beratung ist kostenlos?

Ja. Das ist unser Service. Wir sind in erster Linie ein Versandhandel. Unser Vorteil gegenüber den Drogerien und Apotheken ist, dass wir eine riesige Auswahl haben, Präservative mit jeder Wandstärke, in jeder Länge und Breite, genoppt, gerillt, bunt und mit Penisring, Kondome aus Deutschland, Schweden, Frankreich und den USA, Kondome für jeden Geschmack


Und mit jedem Geschmack?

Klar. Wir haben sogar Kondome mit Betäubungsmittel


Sie sind 27 Jahre alt und manche meinen, Sie hätten ein "Babyface". Wie kommt einer wie Sie zu einer solchen Geschäftsidee?

Als ich 16 Jahre alt war, war mir alles, was mit Penis und Kondomen zusammenhing, tatsächlich eher unangenehm. Auf die Idee, mit Präservativen Geld zu verdienen, kam ich, als ich bei einem Kondomhersteller ein Praktikum machte. Ich fragte damals die Kollegen, welche Größe sie mir empfehlen könnten. Konkrete Antworten gab es nicht. Ich sollte einfach mal dies und das ausprobieren. Das war mir zu wenig. Mit meinem zwei Jahre jüngeren Bruder Nils habe ich schließlich vor drei Jahren den Versand?handel mit Kondomberatung aufgemacht. Heute sind für mich Latex und Co. das Normalste der Welt


Wie läuft der Laden?

Davon leben können wir noch nicht. Wir sind beide noch Studenten für Betriebswirtschaftslehre. Unser Umsatz liegt im sechsstelligen Bereich. Die Kondome lagern im Keller unserer Eltern


Ist für Ihre Eltern ein Keller voller Kondome auch das "Normalste der Welt"?

Meine Eltern finden klasse, was wir machen. Mein Bruder und ich lernen sehr viel über Marketing, Vertrieb und Public Rela?tions. Natürlich ist das Thema heute vielen Leuten trotz aller Aufklärungskampagnen immer noch peinlich. Ich finde das aber nicht schlimm. Ich halte Vorträge, zum Beispiel auf Aids-Kongressen. Und mit unseren Kunden gehen wir sehr sensibel und diskret um. Wir treten als Dr. Vinico auf - also so eine Art "Doktor-Sommer-Team". Vinico steht für Vinzenz, Nils und Condome


Wer sind denn Ihre Kunden?

Die jüngsten sind 14 oder 15 Jahre alt. Sie stehen meistens vor dem ersten Mal und wollen wissen, welches Kondom gut für sie ist. Die ältesten sind um die 50 Jahre alt. 70 Prozent der Kunden sind Männer. Die suchen nicht nur ein passendes, sondern auch ein formschönes Präservativ. Frauen kaufen natürlich auch Kondome. Die meisten Kundinnen sind aber mehr an erfolgreicher Verhütung interessiert. Ängstlichen Frauen rate ich meistens zu extrasicheren Kondomen mit einer Wandstärke von 0,1 Millimetern


Wie groß ist denn nun das Kondom des deutschen Mannes?

Durchschnittlich hat es einen Umfang von 11,5 Zentimetern und eine Länge von 17,5 Zentimetern. Das passt tatsächlich den meisten. Für S-Größen empfehlen wir Billy Boy, für XL-Größen sind die Angebote nicht mehr so üppig - wie beim Schuhe kaufen. Das derzeitige Megateil auf dem Markt ist das Durex-King-Size-Kondom mit 21,5 Zentimeter Länge. Das wird aber nicht oft nachgefragt


Was machen Sie, wenn Sie mal nicht an Kondome denken?

Dann baue ich mit Freuden Pyramiden aus Keksen. Wir machen bei Wettkämpfen mit. Unser Rekord liegt jetzt bei einer Höhe von 1,50 Meter - mit 10.962 Keksen. Das war dem Guinessbuch 2002 sogar einen Eintrag wert


Dieser Artikel ist erschienen am 06.01.2005