Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Headhunter jagen legal

Personalvermittler dürfen jetzt doch Wechselkandidaten am Arbeitplatz anrufen, um sie für die Konkurrenz abzuwerben. Allerdings ist nur die erste Kontaktaufnahme erlaubt; jeder weitere Anruf bleibt unzulässig. Mit diesem Urteil hat der Bundesgerichtshof jetzt Klarheit in der uneinheitlichen Rechtsprechung geschaffen. Geklagt hatte ein Mannheimer EDV-Unternehmen, weil seine Mitarbeiter durch Headhunter angeblich von der Arbeit abgehalten wurden.
Aktenzeichen: I ZR 221/01
Dieser Artikel ist erschienen am 29.03.2004