Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Hanisch räumt Vorstandsvorsitz bei Saarstahl

Beim Saarstahl-Konzern steht ein überraschender Führungswechsel bevor: Vorstandschef Michael Hanisch verlässt sein Amt ?im guten gegenseitigen Einvernehmen wegen unterschiedlicher Auffassung über die zukünftige Geschäftsausrichtung der Saarstahl AG zum 28. Februar?.
HB VÖLKLINGEN/SAAR. Ein Unternehmenssprecher lehnte auf dpa-Anfrage jede weitere Erläuterung ab. Die nächste Hauptversammlung bei Saarstahl ist erst Ende Juni. Der seit Ende 2001 endgültig aus dem Konkurs geführte Saarstahl- Konzern verzeichnete 2003 einen Gewinn bei der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 39,6 Millionen Euro (Vorjahr: 42,6 Millionen Euro) sowie eine leicht gestiegene Zahl von 6340 (6270) Mitarbeitern. Für 2004 liegen noch keine Zahlen vor.Hanisch hatte im Juli vergangenen Jahres angekündigt, bei weiter guter Auftragslage könne auch das Ergebnis des Geschäftsjahres 2004 positiv ausfallen: ?Die konjunkturelle Entwicklung der europäischen Automobil- und Zulieferindustrie, die den wichtigsten Absatzmarkt der Saarstahl AG darstellt, wird den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres mit entscheiden?, sagte er damals.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 14.02.2005