Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

GWA Junior Agency

Am 28.Juli 2006 werden in Wiesbaden im Rahmen des 8. GWA JUNIOR AGENCY-Tags die Arbeiten von deutschen Nachwuchs-Werbern vorgestellt. karriere unterstützt als Hauptsponsor seit dem Wintersemester 2005/2006 die Veranstaltungsreihe, mit der der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA jährlich den Nachwuchs in der Kommunikationsbranche auf die Anforderungen im späteren Berufsleben praxisnah vorbereitet. Noch bis zum 20. Juli können sich Kreations- und Kommunikationsstrategie-Studenten beim JUNIOR AGENCY bewerben - Infos finden sich unter www.gwa.de/junioragency.












Der Wettbewerb fordert Universitäten und Fachhochschulen auf, gemeinsam für die Dauer eines Semesters mit einer Werbeagentur als Coaching Partner an konkreten Fallstudien aus dem Werbealltag zu arbeiten. Die Aufgabenstellung wird in Kooperation mit Studenten sowohl aus einer betriebswirtschaftlichen als auch einer künstlerischen Fakultät bzw. Hochschule gelöst. In diesem Jahr beteiligen sich 67 Studenten am GWA JUNIOR AGENCY - dem anspruchsvollsten Wettbewerb für High Potentials der Kommunikationsbranche. Auch in diesem Jahr werden Strategie und Kreation der Arbeiten von sechs Projektteams von einer hochkarätigen Fachjury analysiert und bewertet. Auf dem GWA JUNIOR AGENCY-Tag, der am 28.Juli an der Fachhochschule in Wiesbaden stattfindet, präsentieren die Teams ihre Konzepte. Die besten Arbeiten werden von der Jury mit dem JUNIOR in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.

Die besten Jobs von allen

In diesem Jahr wartet der Wettbewerb zudem mit einer Neuerung auf: Erstmals stellt ein Gold-Gewinner des GWA-Effie seine Arbeit im Rahmen des JUNIOR AGENCY-Tags in Wiesbaden den Teilnehmern vor. In diesem Jahr ist es Andreas Grabarz, geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Agentur Grabarz & Partner, der die Kampagne für den VW Touareg präsentierten wird."Mit dem Engagement beim JUNIOR AGENCY-Tag unterstreicht karriere seine Kompetenz und Verantwortung für den akademischen Nachwuchs in der Kommunikationsbranche", erklärt Jörn Hüsgen, Chefredakteur karriere und Jurymitglied des Wettbewerbs. "Das praxisnahe Scouting durch die Profis aus dem Agentur-Business und die Arbeit an einem konkreten Projekt erhalten die Jung-Kreativen und Strategen einen hervorragenden Überblick über die Anforderungen in ihrem späteren Berufsleben.""Der JUNIOR AGENCY hat sich seit seiner Premiere vor vier Jahren als Nachwuchswettbewerb unentbehrlich gemacht. Auch in diesem Jahr zeigt die hohe Beteiligung der Studenten die Attraktivität des Wettbewerb für die Kommunikationsbranche", sagt Dr. Henning von Vieregge, Hauptgeschäftsführer Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA.Für die Juryarbeit mit dem Vorsitz von Andreas Mengele, geschäftsführender Gesellschafter Heimat Werbeagentur, Berlin, und Bernd M. Michael konnten bis jetzt dreizehn führende Vertreter aus Industrie, Agenturen, Medien und Hochschulen gewonnen werden: Oliver Blecken, Geschäftsführer JWT, Frankfurt; Roland Brandstätt, Marketingdirektor Kellogg; Andreas Gahlert, geschäftsführender Gesellschafter Neue Digitale, Frankfurt; Dr. Jörg Goll, Sprecher Beraterkreis EFFIE; Jörn Hüsgen, Chefredakteur der Zeitschrift karriere; Harald Jäger, EURO RSCG Düsseldorf; Jochen Leisewitz, Kreativ Direktor ECONOMIA Hamburg; Dr. Marc Mangold, Hubert Burda Media; Professor Anette Scholz, Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle; Joachim Schütz, Geschäftsführer Organisation Werbungstreibende im Markenverband; Margit Scheller-Wegener, DDB Berlin, Chief People & Communication Officer; Sven Traichel, CARAT.
Dieser Artikel ist erschienen am 30.06.2006