Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Gute Chancen für junge Mediziner, Lehrer und Informatiker

Für Mediziner gibt es derzeit mehr offene Führungspositionen als für alle anderen Fachrichtungen. Das hat das Arbeitsplatz-Ranking des Internet-Anzeigenmarktes Versum.de für den Monat Mai ergeben. Sowohl im Bereich Manager und leitende Angestellte als auch im Segment Akademiker und Führungsnachwuchs finden sich im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen - unter anderem, weil viele Fachkräfte ins Ausland oder in andere Branchen abwandern.

Auch der Handel sucht händeringend Warenbereichs- oder Marktleiter und liegt damit auf Platz zwei im Bereich der Manager und leitenden Angestellten. Bei den Akademikern und Young Professionals ist das Bildungswesen neben der Gesundheitsbranche das Arbeitsfeld mit den meisten Jobangeboten. Hier schlägt sich der aktuelle Lehrermangel nieder. Perspektiven bieten sich sowohl an Schulen und Universitäten als auch in der Erwachsenenbildung. Sehr gefragt sind außerdem junge Informatiker (Rang drei in der Kategorie Akademiker und Führungsnachwuchs). Weniger gute Chancen haben sie allerdings auf eine Führungsposition, hier erreichen die IT-Experten nur Rang elf.
Dieser Artikel ist erschienen am 10.06.2002