Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Gründer schaffen Arbeitsplätze

Die Teilnehmer des Münchener Business Plan Wettbewerbs (MBPW) haben seit 1996 rund 2.800 Arbeitsplätze geschaffen. Jede vierte der eingereichten 1.256 Geschäftsideen wurde verwirklicht. Von den 327 entstandenen Unternehmen überlebten 284. Dies entspricht einer Überlebensquote von 86 Prozent und liegt deutlich über dem Durchschnitt. Nach einer Studie der Universität Bonn erlebt sonst nur jedes zweite Unternehmen seinen fünften Geburtstag.

Als fleißigste Arbeitsplatzbeschaffer erwiesen sich die Unternehmen, die 1997 gegründet wurden. Sie beschäftigen im Schnitt rund 20 Mitarbeiter. Die rund 30 Unternehmen, die im vergangenen Jahr entstanden, beschäftigen zusammen immerhin knapp 150 Mitarbeiter. Auch der MBPW kriegt allerdings die schlechte Konjunktur zu spüren: 2002 wurden nur noch 179 Ideen eingereicht, 110 weniger als auf dem Höhepunkt 1999. Die Zahl der Gründungen sank sogar um 50 Prozent.
Dieser Artikel ist erschienen am 12.08.2003