Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Große Gehaltssprünge bei Jobs in neuen Medien

Die Gehälter für Mitarbeiter bei Newmedia-Agenturen und Produzenten steigen trotz Dotcom-Krise. Insbesondere Berufsanfänger profitieren von den Nachwuchssorgen der Agenturen und Produzenten: Sie haben im Vergleich zu 1999 acht Prozent mehr auf der Gehaltsabrechnung. Besonders große Gehaltssprünge sind bei Führungskräften aller Arbeitsbereiche (Marketing, Vertrieb, Konzeption, Design, Programmierung) zu beobachten. Am stärksten stieg das Einstiegsgehalt einer Marketing-/Vertriebs-Führungskraft von durchschnittlich 64.000 Mark auf immerhin 104.000 Mark. In knapp zwei von drei Firmen werden variable Gehaltsfaktoren wie Provisionen und Prämien gezahlt. 1999 waren es erst 40 Prozent und 1998 nur 25 Prozent.

Quelle: Deutscher Multimedia Verband (DMMV)
Der DMMV-Gehaltsspiegel kann für 19,80 Mark frei Haus bestellt werden unter:
www.hightext.de/shop/db/shop.958462663ln.html
Dieser Artikel ist erschienen am 02.04.2001