Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Großbanken stellen rund 850 Hochschulabsolventen ein

Trotz der angekündigten Streichung von insgesamt mehr als 10.000 Stellen planen die vier Großbanken Deutsche, Dresdner, Commerz- und HypoVereinsbank in den nächsten Monaten rund 850 Hochschulabsolventen einzustellen. Das berichtet das Job- und Wirtschaftsmagazin Junge Karriere in seiner am 17. Dezember erscheinenden Ausgabe.Nach einer aktuellen Umfrage von Junge Karriere werden die privaten Großbanken in Deutschland 2005 erstmals seit Jahren wieder Uni-Abgänger im großen Stil einstellen. Den größten Absolventenbedarf signalisiert die Commerzbank: Von fast null auf 300 soll die Zahl der Neueinstellungen im Laufe des Jahres steigen. Die Deutsche Bank sucht bis zu 250 Absolventen, Dresdner und HypoVereinsbank jeweils rund 150. Gesucht sind neben Wirtschaftswissenschaftlern zunehmend auch Mathematiker, Physiker und Juristen.

Die besten Jobs von allen

Die Januar-Ausgabe von Junge Karriere erscheint am 17. Dezember 2004.
Dieser Artikel ist erschienen am 17.12.2004