Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Grausamkeit der Sozialisierung

Protokoll: Mariam Schaghaghi
Christian Tramitz' Werbekarriere währte nur kurz - doch sein Abgang war sehenswert: Für Tritop spielte er eine lebende Sirupflasche.
Mein schlimmster Job? Ich musste mal einen Werbespot drehen, in dem ich eine lebendige Tritop-Flasche gespielt habe. Tritop, um das zu erklären, war ein in den 70er-Jahren beliebter Fruchtsirup, man mischte ihn im Verhältnis eins zu sieben - die etwas Reiferen unter uns kennen dieses Produkt noch aus ihrer Jugend.

Und als lebende Tritop-Flasche musste ich ein Lied mit folgendem Text singen: "Mit Tritop kann man alles machen, was nach Früchten schmecken soll, denn Tritop macht es ganz nach Wunsch, Cocktails, Puddings, Quark und Punsch." Es war sehr beschämend. Zumal ich dabei in einem haarsträubenden Outfit steckte: Ich musste in eine hautenge, gelbe Latex-Hose steigen - und ich habe nicht sehr dicke Beine -, und auf den Kopf wurde mir ein weißer Stöpsel gesetzt. Ich war einfach eine lebende Tritop-Flasche! An dem Tag habe ich mir schon überlegt, ob ich mit dem Job weitermachen oder mir doch lieber etwas Anständiges suchen soll.

Die besten Jobs von allen


Was ich dafür bekommen habe, weiß ich gar nicht mehr - aber es kann nicht viel gewesen sein. Mein Vater hatte damals unglücklicherweise - oder glücklicherweise - eine Werbefilm-Firma, die hat diese Werbung gemacht. Und aus irgendeinem Grund war der Haupt-Tritop-Flaschen-Darsteller ausgefallen. Ich war ja eigentlich nur der Geiger in dem Tritop-Orchester. Aber als der andere Darsteller ausfiel, war ich der Einzige, der unglücklicherweise dieselbe Größe hatte - und deswegen musste ich diesen Job dann übernehmen. Ich hoffe, dass davon nicht noch irgendwelche alten Aufnahmen existieren, sonst bin ich geliefert.

Wann das war? Ich war wohl so um die 18. Der Tritop-Flaschen-Gig war eigentlich eine Grausamkeit an meiner Sozialisierung. Ich war ja auch mal der Wrigley's-Mann und bin mit einem Kaugummi über eine Hecke gesprungen. Aber das war nicht so beschämend wie diese Tritop-Nummer.

Drei Werbespots habe ich insgesamt gemacht. Einmal musste ich sagen: "Kinderhand macht Plastikant", da war ich vier. Dann hat man lange nichts von mir gehört, dann kam Wrigley's - bis ich dann meine Werbekarriere abrupt mit dieser TritopFlasche beendete. Im gelben Latex-Kostüm."

Christian Tramitz, 52, arbeitet als Schauspieler ("Der Schuh des Manitu"), Comedian ("Tramitz and Friends") und Synchronsprecher ("Lissi und der wilde Kaiser").
Dieser Artikel ist erschienen am 06.03.2008