Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Governance & Public Policy

Die Universität Passau will zum Wintersemester den neuen Bachelorstudiengang ?Governance & Public Policy ? Staatswissenschaften? einführen. Er vereint Geschichte, Öffentliches Recht, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre.Den Absolventen werden Tätigkeitsfelder in der öffentlichen Verwaltung, in Bildungseinrichtungen, Stiftungen und Institutionen der Politikberatung, Verbänden, Parteien, Medien und Öffentlichkeitsarbeit sowie in Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen eröffnet.

Die besten Jobs von allen

Der Studienaufbau führt in den ersten drei Semestern über eine interdisziplinäre Einführung in den Studiengang durch die Basismodule der fünf beteiligten Fächer (Geschichte, Öffentliches Recht, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre). Danach haben die Studierenden die Möglichkeit, aus diesen fünf Fächern ein Schwerpunktfach auszuwählen, in dem sie sich zusätzlich durch die Bachelorarbeit profilieren können. Ein "Kompetenzmodul" mit den Elementen Fremdsprachen, Methoden, Praktika und Präsentationstechnik rundet den Studiengang ab.Bewerbungen sind bis zum 30. September 2005 möglich. Weitere Informationen bei der Studienberatung der Universität Passau, E-Mail: studienberatung@uni-passau.de, Tel. 0851/509-1153.
Dieser Artikel ist erschienen am 30.08.2005