Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Gesponserte Diss

Die Hans-Böckler-Stiftung vergibt sechs Stipendien an Wissenschaftler, die zum Thema "interkulturelle Kommunikation und Kompetenz" promovieren. Die Doktoranden werden zwei bis drei Jahre am interdisziplinären Graduiertenkolleg der Uni Essen und der TU Chemnitz betreut. Bewerbungen mit Lebenslauf und Arbeitsplan müssen bis zum 6. Oktober bei der Kolleg-Leitung sein. Die Förderung beginnt im April.

www.tu-chemnitz.de/phil/ikk
Dieser Artikel ist erschienen am 04.09.2003