Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Für Photonen-Studenten

Ein neues Ausbildungs- und Forschungsprogramm für Doktoranden hat die deutsche Max-Planck-Gesellschaft gemeinsam mit dem Institut für Theoretische Physik der Technischen Universitäten (TU) Wien und dem Institut für Photonik der TU München ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt der "International Max Planck Research School" steht das Gebiet der Photonenphysik und Photonentechnologie.Für die auf vorerst sechs Jahre bewilligte Research School "Advanced Photon Science" werden jährlich maximal zwölf Plätze ausgeschrieben, die Studenten aus aller Welt offen stehen. Die Bewerber werden von einer Kommission nach ihrer Qualifikation ausgewählt, die erste Ausschreibung soll noch im Herbst dieses Jahres stattfinden. Zwei Schwerpunkte wird es in der Doktoranden-Ausbildung geben: Zum einen die Werkzeuge der Photonentechnologie, zum anderen die Anwendungen dieser Technologie wie z.B. das Herstellen von intensiven ultrakurzen Röntgenpulsen, um die Struktur und Änderungen einzelner Moleküle untersuchen zu können. Die Ausbildung erfolgt dabei dezentral an den beteiligten Instituten.

Die besten Jobs von allen

www.mpg.de
Dieser Artikel ist erschienen am 02.09.2005