Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Französische Elite-Uni feiert mit Schröder und Fischer in Berlin

Zum ersten Mal veranstaltet eine französische Elite-Hochschule ihre Diplomverleihung in Berlin. 600 Absolventen des Institut d'Etudes Politiques de Paris (IEP) erhalten Mitte Juli ihre Abschlussurkunde in der deutschen Hauptstadt, wo sie auch vom Bundeskanzler und Bundesaußenminister empfangen werden

Das Institut d'Etudes Politiques de Paris (IEP), allgemein als Sciences Po bekannt, ist eine der führenden Kaderschmieden Frankreichs. Praktisch sämtliche Mitglieder der gegenwärtigen wie vorherigen Regierung, Staatspräsident Jacques Chirac wie sein Vorgänger Francois Mitterrand, sowie eine Vielzahl französischer Unternehmensführer, hoher Beamter und Diplomaten sind Absolventen der im Zentrum von Paris gelegenen Elitehochschule

Die besten Jobs von allen


Am 11. Juli werden in Paris die Ergebnisse der diesjährigen Sciences Po-Abschlussprüfung verkündet. Direkt im Anschluss nehmen die erfolgreichen Absolventen den (gesponsorten) Sonderzug nach Berlin. Auf dem Programm: Eine lange (eineinhalbstündige) Begegnung mit Bundesaußenminister Joschka Fischer, ein Fototermin mit Bundeskanzler Gerhard Schröder und eine Abschlussfete in einem Berliner Club

Weitere Infos:
www.sciences-po.fr
Dieser Artikel ist erschienen am 05.07.2001