Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik

Die Uni Münster eröffnet am 23. August das fachübergreifende Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP).Familienbewusste Personalpolitik umfasst Maßnahmen, die zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie beitragen. Ein Miteinander dieser zwei Lebensbereiche sei nicht nur erklärtes Ziel der Politik, sondern zunehmend auch vieler Unternehmen, heißt es im Profil des Forschungszentrums. Für die Unternehmen sei eine Personalpolitik, die Familienbelange berücksichtigt, eine Antwort auf den durch die demographische Entwicklung zunehmenden Wettbewerb um qualifiziertes Fachpersonal.

Die besten Jobs von allen

Das FFP will ?familienbewusste Personalpolitik optimieren und ausweiten, sowie zur gezielten Unterstützung durch politische Maßnahmen anregen?. Wirkungszusammenhänge und Erträge in betrieblicher und gesamtgesellschaftlicher Hinsicht sollen dafür systematisch unter die Lupe genommen werden.http://www.ffp-muenster.de
Dieser Artikel ist erschienen am 30.08.2005