Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Flächentarife nicht mehr zeitgemäß

69 Prozent der Arbeitnehmer halten Flächentarifverträge für nicht mehr zeitgemäß, so eine Studie, die das Karriereportal Jobware beim Meinungsforschungsinstitut Emnid in Auftrag gegeben hat. Lediglich 28 Prozent der 1.000 befragten Arbeitnehmer sähen überwiegend Vorteile in Flächentarifverträgen. Es sind hauptsächlich die jüngeren Arbeitnehmer, die das Interesse an tariflichen Gehaltsvorgaben verlieren. In der Gruppe der 40- bis 50-Jährigen bevorzugen 32 Prozent die Flächentarife, unter den 18- bis 29-Jährigen sind es nur noch 27 Prozent. Auch geschlechtsbezogen gibt es Unterschiede: Während jeder dritte Mann Verträge lieber auf einer tariflich geregelten Basis abschließt, vertrauen drei von vier Frauen auf individuelle betriebliche Absprachen - offenbar erhoffen sie sich davon mehr Spielraum, um Beruf und Familie zu vereinbaren.
Dieser Artikel ist erschienen am 19.11.2001