Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

"First in, first out" gilt nicht

Beim jährlich wiederkehrenden Zwist um die Urlaubszeiten müssen Arbeitgeber für Gerechtigkeit bei der Verteilung sorgen. Das Argument "Ich hab den Urlaubsantrag aber früher abgegeben als der Andere" darf nur dann den Ausschlag geben, wenn der zweite Antrag extrem kurzfristig eingereicht wurde, urteilte das Arbeitsgericht Frankfurt. In allen anderen Fällen hat der Chef die betrieblichen und sozialen Interessen aller Beteiligten abzuwägen.
AG Frankfurt 7 Ga 94/02
Dieser Artikel ist erschienen am 27.06.2003