Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Firmenkontaktgespräch Münster

Recruitingveranstaltung für Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen in Münster.
Veranstalter:

AIESEC Lokalkomitee Münster
Projektteam: FKG
Universitätsstr. 14-16
48143 Münster
www.fkg-muenster.de
Ansprechpartner: Mathias Wiecher
Mail: mathiaswiecher@gmx.de oder ms@de.aiesec.org

Veranstaltungsort:

Münsteraner Schloß, Münster

Die besten Jobs von allen


Die Bewerber:

Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen. Mögliche Einzelgespräche und Workshops können ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung unter www.fkg-muenster.de abgerufen werden.

Die Unternehmen:

Unternehmen aus verschiedenen Branchen präsentieren sich mit Infoständen, bei Einzelgesprächen, mit Vorträgen und Workshops.

Die Kosten:

Eintritt frei

Die Plattform:

Am 16. Juni veranstaltet das AIESEC-Lokalkomitee Münster das Firmenkontaktgespräch 2004 im Münsteraner Schloss. Namenhafte Firmen aus verschiedenen Branchen stellen sich dort vor und bieten Absolventen und praktikainteressierten Studenten die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme

In persönlichen Gesprächen mit den Firmenvertretern bietet sich Euch dort die Möglichkeit sich über Berufseinstiegschancen oder Praktikaplätze zu informieren. Vielleicht findet sich dort ein Thema für Eure Diplomarbeit oder auch schon der Einstieg in Euren Traumberuf

"Contact your future", so lautet das diesjährige Thema unseres Firmenkontaktgesprächs. Gerade in der heutigen Zeit voller großer wirtschaftlicher Unsicherheit ist, bietet sich mit dem Firmenkontaktgespräch für jeden Einzelnen die Chance, Einfluß auf seine berufliche Zukunft zu nehmen. In persönlichen Gesprächen mit den Firmenvertretern an den Unternehmensständen könnt Ihr diese Chance nutzen. Dort erfahrt Ihr auch mehr über ein mögliches Praktikum/ Diplomarbeitsthema in Eurer bevorzugten Firma

Examenskandidaten bietet sich zudem in intensiven Einzelgesprächen die Gelegenheit mehr über das bevorzugte Unternehmen und einen dortigen Einstieg nach Abschluss des Studiums zu erfahren.
Dieser Artikel ist erschienen am 06.04.2004