Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Festverzinsliche schlagen Aktien

Bundesobligationen waren im vergangenen Jahr die lukrativste Geldanlage. Wer Anfang 2002 beispielsweise für 10.000 Euro festverzinsliche Papiere kaufte, konnte sich ein Jahr später über Zinsen und Kursgewinne von insgesamt 670 Euro freuen. Eine Investition in Gold brachte im gleichen Zeitraum einen Gewinn von 610 Euro; auf dem Sparbuch gab es für die 10.000 Euro immerhin noch 120 Euro Zinsen. Große Verluste mussten dagegen Aktienbesitzer einstecken. Deutsche Standard-Aktien verloren 2002 durchschnittlich 40 Prozent.

www.paybox.net
Dieser Artikel ist erschienen am 11.03.2003