Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Felix Eichhorn

Was verstehen Sie unter ?Karriere??

Für mich hat Karriere damit zu tun, mit Freude und Begeisterung seinen Beruf auszuüben. Beruf kommt von Berufung. Es ist weniger wichtig, was man tut, sondern vielmehr wie man es tut. Ich liebe meinen Job bei AIDA Cruises und für mich ist es nur natürlich, dass ich mich ständig weiterentwickeln will. Denn Karriere hat nicht unbedingt immer damit zu tun, in der Hierarchie nach oben zu steigen.

Haben Sie Ihre Karriere geplant?

Karriere ist ein weiter Begriff, den man nicht auf dem Reißbrett vorzeichnen kann. Ich habe ein Studium gewählt, das meinen Interessen entspricht und mit der Ausbildung einen soliden Grundstein für den Einstieg in den Job gelegt. Die Personalabteilung bei AIDA Cruises hat mich von Anfang an gezielt gefördert mit fachlicher Weiterbildung und der Ausbildung von Managementfähigkeiten. So habe ich ein Management-Training-Programm durchlaufen, um meine Führungsqualitäten auszubauen und mich auf die Leitung eines Teams optimal vorzubereiten. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich stets neue Herausforderungen gesucht und mir so immer wieder neue Tätigkeitsfelder erschlossen. Sicher spielt Glück auch eine gewisse Rolle und die Situation im Unternehmen. Bei AIDA Cruises stehen alle Zeichen auf Wachstum. Das sind natürlich auch ideale Voraussetzungen, um sich weiterzuentwickeln.

Die besten Jobs von allen


Was verstehen Sie unter guter Führung?

Führung ist eng mit Teamverständnis und Menschenkenntnis verknüpft. Wer es versteht, auch andere Menschen für Projekte zu begeistern, sie mitzureißen und zu motivieren, wird am Ende erfolgreich sein. Dazu gehört auch, dass man als Führungsperson selbst glaubwürdig ist und seine Ideale auch vorlebt. Meine Grundsätze sind fordern und fördern, gegenseitiges Vertrauen und Freiraum lassen.

Was war Ihr größter Erfolg?

Ich freue mich besonders darüber, dass ich mir über die Jahre die Akzeptanz und den Respekt der Kollegen erarbeiten konnte.

Ihr größter Misserfolg?

Dass ich keine Karten für das WM-Finale 2006 ergattern konnte.

Was ist Ihnen über die Arbeit hinaus noch wichtig?

Ein Ausgleich zum Job ist unerlässlich. Dazu zählen für mich Sport und Reisen. Meine Familie, meine Partnerin und meine Freunde bilden einen wichtigen Gegenpol zur Arbeit.

>> Die Gewinner
>> Die Top 25
Dieser Artikel ist erschienen am 21.11.2007