Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

FDSV hilft bei Auswahl

Deutsche buchen im Jahr, laut Umfragen des Fachverband Deutscher Sprachreise- Veranstalter e.V. (FDSV), rund 160.000 Sprachreisen in ferne Länder. Allerdings handele es sich nur bei 100 von ca. 150 Reiseveranstaltern um professionelle Anbieter.Die FDSV kann bei der oft komplizierten Suche helfen. Sie empfiehlt 21 Sprachreise-Anbieter, die einheitlichen Qualitätskriterien unterliegen. Als besonders verbraucherfreundlich gelten dabei Schulen, die transparent über ihre Angebote informieren, qualifizierte Muttersprachlehrer haben, deren Kurse mit anerkannten Zertifikaten abschließen und die eine Insolvenzversicherung anbieten. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass ein geeigneter Einstufungstest angeboten wird (keine Selbsteinstufung) und die Kursteilnehmerzahl 15 Personen nicht übersteigt.

Weiter Informationen finden Sie unter www.fdsv.de.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 30.08.2005