Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Fast zwei Drittel der Deutschen dafür

Laut einer Umfrage des Offenbacher Marplan-Instituts befürworten 62,6 Prozent der Deutschen eine Verminderung der Schulzeit auf zwölf Jahre. Hierbei gibt es einen markanten Unterschied zwischen West- und Ostdeutschland: Von etwa 2500 Befragten sprechen sich in den neuen Bundesländern 81,3 Prozent für das Abitur nach der zwölften Klasse aus, in den alten Bundesländern sind es lediglich 57,9 Prozent.

Am stärksten wird die Verkürzung der Schulzeit von den 25- bis 34-Jährigen (69,6 Prozent) unterstützt, jedoch befinden sich in allen Altersgruppen die Befürworter in der Mehrheit. Bei den über 65-Jährigen war die Zustimmung mit 58,6 Prozent am geringsten ausgeprägt. Kinderlose bejahen mit 64,1 Prozent eine kürzere Schulzeit stärker als Eltern schulpflichtiger Kinder (58,7 Prozent).

Die besten Jobs von allen


Das Marplan-Institut befragte im April und Mai diesen Jahres etwa 2000 Westdeutsche und 500 Ostdeutsche bezüglich ihrer Einstellung zur Reduzierung der Schulzeit von dreizehn auf zwölf Jahre.
Dieser Artikel ist erschienen am 16.08.2004