Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Fachkraft für Veranstaltungstechnik/Veranstaltungskaufmann/frau:

Veranstaltungstechniker sind für die Organisation und Durchführung großer Events verantwortlich. Sie überprüfen die Sicherheit und Infrastruktur der Veranstaltungsstätte, bevor Boygroups ihre kreischenden Zuschauer um den Verstand bringen können.
Aufgaben:Veranstaltungstechniker sind für die Organisation und Durchführung großer Events verantwortlich. Sie überprüfen die Sicherheit und Infrastruktur der Veranstaltungsstätte, bevor Boygroups ihre kreischenden Zuschauer um den Verstand bringen können.

Die besten Jobs von allen

Die Veranstaltungstechniker stellen die Energieversorgung sicher, bauen die Beschallungsanlagen auf und rücken die Stars ins rechte Licht. Während der Veranstaltung mischen und übertragen sie die Bild- und Tondaten und sind sie für den reibungslosen technischen Ablauf verantwortlich. Auch der Abbau nach einem Konzert gehört zu ihren Aufgaben.Für die Konzeption und Kalkulation großer Events sind die Veranstaltungskaufleute verantwortlich. Sie kümmern sich um die Vermarktung, machen die Kosten- und Personalplanung und beraten und betreuen die Kunden vor und während der Veranstaltungen.Voraussetzungen:Die Fachkraft für Veranstaltungstechnik entspricht nach Angaben von Willi Müller, Berufsberater bei der Stadt Düsseldorf, dem früher nicht staatlich ausgebildeten Roadie. ?Aufgrund der gestiegenen Anforderungen an technisches Wissen wurde hier eine geregelte Ausbildung notwendig?, erklärt der Berufsberater. Bewerber sollten Technikaffinität und Vorerfahrungen aus dem Veranstaltungsbereich mitbringen. Man müsse sich außerdem darüber im Klaren sein, dass man zumeist abends und am Wochenende arbeiten muss.Die Veranstaltungskaufleute verrichten ihre Arbeit zu einem großen Teil im Büro. Die Anforderungen an diesen Beruf sind mit denen anderer kaufmännischer Ausbildungen vergleichbar. Arbeitgeber sind Veranstaltungsbetriebe wie Konzertveranstalter, Künstleragenturen, Eventagenturen oder Veranstalter von Kongressen, Tagungen und Konferenzen. Aber auch die kommunale Verwaltung braucht für ihre Stadt- und Mehrzweckhallen, Stadtmarketing und die Kultur- und Jugendämter Veranstaltungskaufleute.Eine Übersicht über alle Ausbildungen finden sie bei Berufenet.
Dieser Artikel ist erschienen am 24.04.2002