Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Exklusive Junge-Karriere-Umfrage: Irak-Krise im Büro

Das Verhältnis von Deutschen und Amerikanern am Arbeitsplatz hat sich bereits verschlechtert
Düsseldorf, 25. Februar 2003. Das Verhältnis von Deutschen und Amerikanern am Arbeitsplatz hat sich verschlechtert. Das ist das Ergebnis einer exklusiven Online-Umfrage des Job- und Wirtschaftsmagazins Junge Karriere (Verlagsgruppe Handelsblatt). Knapp 45 Prozent der 360 Befragten meinen, die Irak-Krise belaste bereits die Zusammenarbeit von Deutschen und Amerikanern im Büro.

"Noch ist die Auseinandersetzung ein typisches Thema beim Mittagessen. Aber man sollte die Gefahr ernst nehmen und rechtzeitig gegensteuern", warnt Gerrit Schumann, Chef der Kölner Software-Firma Element 5, die in den USA 30 Mitarbeiter beschäftigt. Eine ernsthafte Gefahr im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte haben er und seine deutschen Unternehmerkollegen bereits ausgemacht: "Das Ansehen von deutschen Unternehmen als Arbeitgeber hat bereits massiv gelitten", so Jörn Hüsgen, Chefredakteur Junge Karriere

Die besten Jobs von allen


Nur noch knapp über die Hälfte der von Junge Karriere Befragten sieht das Arbeitsverhältnis so entspannt wie vor der Krise. "Natürlich diskutieren wir auch bei der Arbeit. Aber es wäre albern, jeden amerikanischen Kollegen gleich als Bush-Repräsentanten zu betrachten", gab einer der Befragten an. Optimistisch geben sich offiziell noch die Amerikanische Handelskammer in Frankfurt und Weltkonzerne wie Coca-Cola oder Siemens. Das Verhältnis im täglichen Miteinander sei "entspannt wie immer". In den USA gibt es mehr als 1.800 deutsche Firmen. Amerikanische Unternehmen beschäftigen in Deutschland etwa 800.000 Mitarbeiter und waren mit etwa 40 Milliarden Euro 1999 der größte ausländische Direktinvestor in Deutschland.

Zum aktuellen Umfrageergebnis

Die nächste Ausgabe von Junge Karriere erscheint am 28. Februar 2003.

Junge Karriere ist das Job- und Wirtschaftsmagazin für Studenten, Absolventen und junge Berufstätige. Junge Karriere beantwortet die Fragen, die junge Menschen heute beschäftigen: Aus- und Weiterbildung, Studienplanung, Bewerbung, Karriere im Unternehmen, Gehälter und vieles mehr. Abgerundet wird das Angebot durch die Internetseite jungekarriere.com, zweiwöchentliche Newsletter und Junge-Karriere-Sprachreisen.
www.karriere.de/newsletter
www.karriere.de/reisen

Kontakt:
Astrid Oldekop
Junge Karriere
Dieser Artikel ist erschienen am 24.02.2003