Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Englisch ist wichtigste Sprache in der EU

Englisch steht mit 41 Prozent mit großem Abstand an erster Stelle der Sprachen, die die meisten Europäer zusätzlich zu ihrer Muttersprache beherrschen. Es folgen Französisch (19 Prozent), Deutsch (10 Prozent) und Spanisch (7 Prozent). 47 Prozent aller Europäer sprechen nur ihre Muttersprache. Besonders polyglott sind die Luxemburger (nur 2 Prozent der Luxemburger sprechen keine Fremdsprache); im Vereinigten Königreich können sich dagegen 66 Prozent der Bürger ausschließlich in Englisch unterhalten. Eltern begründen den Wunsch, dass ihre Kinder Fremdsprachen lernen, am häufigsten mit Chancen auf dem Arbeitsmarkt, die sich dadurch eröffnen (74 Prozent). Das größte Vertrauen in die eigenen Sprachfähigkeiten haben Dänen, Griechen und Luxemburger. Am wenigsten trauen sich Franzosen und Deutsche zu.

Quelle: "Eurobarometer"-Umfrage unter 16.000 Bürgern der EU

Die besten Jobs von allen
U

Infos:
Europäische Kommission, Fax: 00 32/22 96 62 84
E-Mail: entr-coord-enterpr-policy@cec.eu.int

Dieser Artikel ist erschienen am 19.03.2001