Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Eine halbe Stunde Galgenfrist

Sitzt ein Kandidat erst mal im Bewerbungsgespräch, brauchen Personaler im internationalen Schnitt 30 Minuten, um zu entscheiden, ob der Bewerber passt oder nicht. Die Briten fällen nach 22,8 Minuten am schnellsten ihr Urteil, während ein Kandidat in Deutschland 37,4 Minuten hat, um zu glänzen.
Sitzt ein Kandidat erst mal im Bewerbungsgespräch, brauchen Personaler im internationalen Schnitt 30 Minuten, um zu entscheiden, ob der Bewerber passt oder nicht. Die Briten fällen nach 22,8 Minuten am schnellsten ihr Urteil, während ein Kandidat in Deutschland 37,4 Minuten hat, um zu glänzen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Robert Half International Personalberatung. Überzeugend finden es Recruiter, wenn ein Bewerber den Geschäftsbericht gelesen hat und sich mit dem Wettbewerb auskennt. Wer mit Humor überzeugen will, hat schlechtere Karten: Ein Drittel der Entscheider finden ihn völlig nebensächlich. Personaler stört es jedoch nicht, wenn der Bewerber zügig aufs Gehalt zu sprechen kommt.
Dieser Artikel ist erschienen am 20.08.2001