Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ehemalige Kollegen willkommen

81 Prozent der deutschen Unternehmen können es sich vorstellen, ehemalige Mitarbeiter wieder einzustellen. Die meisten Arbeitgeber würden Fachkräften, die das Unternehmen verlassen wollen, sogar ein besseres Angebot machen, um sie zum Bleiben zu bewegen.
Das ergab eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half Finance & Accounting, für die 2 395 Personal- und Finanzmanager in 13 Ländern befragt wurden.

Gerade High Potentials, die einen hervorragenden Eindruck hinterlassen haben, können damit rechnen, mit offenen Armen empfangen zu werden. Für junge Spitzenkräfte kann es sich lohnen, in verschiedenen Firmen wertvolles Know-how zu sammeln und ihr Arbeitsfeld aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennenzulernen. Wenn sie sich dann für einen ehemaligen Arbeitgeber entscheiden, bringen sie einen Wissensschatz mit, von dem auch das Unternehmen profitiert.

Die besten Jobs von allen


Die besten Chancen haben allerdings ehemalige Mitarbeiter in der Schweiz und in Australien - dort würden 90 Prozent der Firmen sie wieder einstellen.
Dieser Artikel ist erschienen am 25.01.2008