Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Econia: Mehr ist mehr

Im Dezember 2000 zogen die Econia-Gründer Bilanz und mussten feststellen: Vor allem Mittelständler tun sich schwer mit Einkauf und Beschaffung auf einem Internet-Marktplatz wie Econia. Sie entschlossen sich, aus der Not eine Tugend zu machen
Im Dezember 2000 zogen die Econia-Gründer Chris Schroers, Markus Berger, Maik Stockmann und Christian Schulte Bilanz und mussten feststellen: Vor allem Mittelständler tun sich schwer mit Einkauf und Beschaffung auf einem Internet-Marktplatz wie Econia. Sie entschlossen sich, aus der Not eine Tugend zu machen und Beratung zum wesentlichen Standbein des 1999 gegründeten Unternehmens aufzubauen.

Chris Schroers, Marketing-Vorstand:

Die besten Jobs von allen


Gegenwind: Wir hatten zwar Erfolge mit Einzelprojekten, aber es war schwierig, die Plattform kontinuierlich mit Leben zu füllen. Uns ist dann sehr schnell klar geworden, dass es lange dauert, bis Prozesse in Unternehmen umgestellt werden. Die wenigsten Firmen, vor allem im Mittelstand, sind es gewohnt, bei~ Beschaffungsmanagement mit externen Dienstleistern zu arbeiten; darum haben auch die wenigsten ein Budget dafür eingeplant.

Die Wende: Zu den Dingen, die wir gelernt haben, gehört, dass Know-how in den meisten Fällen durch Berater auf die Managementebene getragen wird. Also haben wir das Konzept auf drei gleichberechtigte Säulen gestellt: Den Marktplatz gibt es zwar immer noch, aber er steht nun gleichberechtigt neben der Software-Entwicklung und der Beratung.

Land in Sicht: Für uns war der kritische Punkt, ob es uns gelingt, Investoren, Partner und Mitarbeiter davon zu überzeugen, dass die Firma auch weiterhin Sinn macht. Das ist uns gelungen: Im Frühjahr konnten wir eine neue Finanzierungsrunde abschließen. Als wir die Automobilplattform Covisint als Kunden gewonnen haben, ging ein Ruck durch das Team: Da haben wir gemerkt, dass wir es aus eigener Kraft schaffen können. Wir freuen uns natürlich, wenn sich Kunden auf Grund unserer Beratung entschließen, auch den Marktplatz zu nutzen. Für das Unternehmen ist das aber nicht mehr überlebensnotwendig.

E-Mail: sabine.raiser@econia.com
Dieser Artikel ist erschienen am 20.09.2001